AUS AKTUELLEM ANLASS

Angesichts der allgemeinen, aktuellen Coronavirus- Situation müssen wir gemeinsam einige Schutzmaßnahmen einhalten.

Bitte verschieben Sie Ihren Besuch in unserer Praxis, wenn Sie:

  1. Aktuell oder innerhalb der letzten 2 Wochen erkältungs- oder grippeähnliche
    Symptome hatten.
  2. Aktuell oder innerhalb der letzten 2 Wochen unter mehrtägigem Geruchs- und Geschmacksverlust litten.
  3. In der letzten Woche einen Auslandsaufenthalt in einem Risikogebiet, wie beispielsweise Italien, Spanien, Frankreich, Österreich (insbesondere Tirol), China, Korea oder Iran hatten.
  4. Kontakt zu Personen hatten, auf die Punkt 1, 2 oder 3 zutreffen.
Wir sind ausreichend mit Hygiene- und Schutzmaterialien ausgestattet und können Ihnen so eine den Hygienestandards entsprechende Behandlung gewährleisten.

Allerdings sind wir dabei auf Ihre Mithilfe angewiesen und möchten Sie bitten, die momentan empfohlenen Verhaltensregeln zu beachten, um sich und andere vor einer möglichen Infektion zu schützen:

  • Vermeiden Sie Berührungen (z.B. Händeschütteln oder Umarmungen) wenn Sie andere Menschen begrüßen oder verabschieden.
  • Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Waschen Sie regelmäßig und ausreichend lange (30 Sekunden) Ihre Hände mit Wasser und Seife – insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten. Niesen oder Husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch
  • Halten Sie ausreichend Abstand zu Ihren Mitmenschen (min. 1,5m) – auch aufgrund der andauernden Grippe- und Erkältungswelle.

Sobald es die allgemeine Gesundheitslage zulässt und wir ohne unnötiges Risiko für Patienten und Praxisteam wieder Zahnbehandlungen durchführen können, werden wir den normalen Praxisbetrieb wieder aufnehmen und es auch Ihnen gegenüber öffentlich kommunizieren.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis

Wichtige Telefonnummer bei Coronavirus- Verdacht

  • 116 117 Ärztlicher Bereitschaftsdienst
  • 115 Einheitliche Behördennummer
  • 0800 011 77 22 Unabhängige Patientenberatung Deutschland
  • 030 346 465 100 Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministerium

April 2020

Aktuelles zum Coronavirus (2019-NCOV)

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

hinsichtlich der gegenwärtigen Entwicklungen der Coronavirus Ausbreitung (2019-NCOV) muss auch die Zahnarztpraxis Dr. Robert Kozmacs entsprechende Schutzmaßnahmen ergreifen.

Zu Ihrem eigenen Schutz, zum Schutze anderer Patientinnen und Patienten, sowie zum Schutze des gesamten Praxisteams möchten wir Sie darum bitten, Ihren Termin abzusagen oder zu verschieben, wenn:

  • entsprechende Krankheitssymptome vorliegen und/oder
  • eine Infektion vorliegt.

Folgende Symptome können bei einer Infektion auftreten:

  • Fieber
  • Husten
  • Atembeschwerden
  • Halsschmerzen
  • Durchfall

Wenn Sie diese Symptome aufweisen, wissentlich Kontakt zu einem Infizierten gehabt haben oder sich in den vergangenen 14 Tagen in einem der Risikogebiete aufgehalten haben, bitten wir Sie, sich zunächst telefonisch mit uns in Verbindung zu setzen. So können wir gemeinsam das weitere Vorgehen und eventuelle Behandlungsschritte planen. Dies gilt auch für dringende Notfälle.

Sollte der Verdacht einer Infizierung bestehen (s.o.), bitten wir Sie umgehend telefonisch Ihren Hausarzt oder das Gesundheitsamt zu kontaktieren.

Diese außergewöhnlichen Zeiten werden wir am besten mit gegenseitiger Unterstützung und Rücksichtnahme meistern. Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen,

Ihre Zahnarztpraxis Dr. Kozmacs

März 2020

Patienteninformation

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

für uns geht nun ein aufregendes Jahr zu Ende! Wir starteten 2018 mit erweiterten Praxisräumen, feierten unser 35-jähriges Jubiläum und begrüßten neue Mitarbeiter/innen und Patienten/innen. Wir schauen gerne auf dieses ereignisreiche Jahr zurück.

Das Jahr endet fast wie es begonnen hat, mit einer weiteren freudigen Veränderung. Zum Jahresende konnten wir noch eine geschätzte Kollegin für unser Team gewinnen. Wir freuen uns Ihnen unsere neue zahnärztliche Kollegin Dr. Lena Bachstädter vorstellen zu dürfen.
Frau Dr. Lena Bachstädter war knapp zwei Jahre als Zahnärztin in Dortmund tätig und steht unserem Team seit Dezember unterstützend zur Seite.

Team mit Dr. Lena Bachstädter

Wir wünschen unserer Kollegin und all unseren Patientinnen und Patienten einen guten Start in das Jahr 2019!

Dezember 2018

35-jähriges Bestehen!

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Die kalte Jahreszeit beginnt so langsam, sich zu verabschieden, die ersten Blüten trauen sich heraus und die Vögel fangen an, Nester zu bauen. Der Frühling steht für einen Neubeginn und er bereitet das Jahr darauf vor, es für uns möglichst farbenfroh und angenehm zu machen.

Auch in unserer Praxis hat sich einiges verändert. Wie viele von Ihnen mitbekommen haben, wurde im Winter etwas mehr „Platz geschaffen“, der auch dringend benötigt wurde! Nicht nur, dass das Wartezimmer nun geräumiger ist und die Zeit bei uns angenehmer gestaltet, auch personell haben wir uns für Sie breiter aufgestellt.

Seit dem 1. Februar steht Ihnen zusätzlich mit Herrn Dr. Korbinian Benz ein gestandener Fachzahnarzt für Oralchirurgie kompetent zur Seite, wenn es darum geht, Lücken mittels Implantaten zu schließen, einen besseren Halt von wackeligen Prothesen zu ermöglichen oder entzündete Zahnwurzelspitzen zu therapieren. Eine besonders schonende Behandlung liegt ihm dabei sehr am Herzen, wobei modernste Technik zum Einsatz kommt.

Voller Stolz können wir mittlerweile auch sagen, dass Ihre Praxis im Februar ihr 35-jähriges Bestehen feiern durfte! Dies möchten wir auch zum Anlass nehmen, um uns einmal bei Ihnen für Ihre Treue in den vergangenen Jahren zu bedanken.

Ein ganz großes Dankeschön!!

Ihr Praxisteam

Ihr Praxisteam Dr. Robert Kozmacs

März 2018

Patienteninformation

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

dass sich bei uns begonnen hat etwas zu verändern haben Sie vielleicht schon bemerkt.

Dr. Kozmacs und Herrn Lorenz unterstützt jetzt die Zahnärztin Dr. Carla Kozmacs neben ihrer weiteren Tätigkeit an der Universitätszahnklinik in Witten/Herdecke.

Die Zahnmedizin ist ein Fach, das durch stetige und sehr rasche Weiterentwicklung geprägt ist. Nicht nur die aktuelle Wissenschaft und Forschung, sondern auch gesundheitspolitische Vorgaben sichern den Fortschritt und die Qualität, die letztendlich Ihnen, unseren Patienten zu Gute kommen soll.

Deshalb wird sich auch weiterhin einiges verändern, damit wir Sie in Zukunft qualitativ hochwertig und angemessen versorgen können.

Hier spielt vor allem die Arbeit von Frau Dr. Carla Kozmacs als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universitätszahnklinik in Witten eine wichtige Rolle. So konnten wir zum Beispiel unser Therapieangebot durch die Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen (CMD) erweitern.

Weiter ist es uns sehr wichtig, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns so wohl wie möglich fühlen und dass sie gerne zu uns kommen.

All das hängt nicht nur mit materiellem Aufwand zusammen, durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen möchten sich unsere Zahnärzte auch persönlich bestmöglich auf die Behandlung ihrer Patienten vorbereiten.

Wir möchten Sie dazu einladen, diesen Weg des stetigen Wandels zum Guten mit uns zu gehen. Für Ihre Fragen, oder eventuell entstehende Nachfragen, stehen wir immer gern zur Verfügung!

Sprechen Sie uns einfach an!

Januar 2017

DIN EN ISO 9001 : 2015 Zertifikat Qualitätsmanagement

Wir freuen uns das angestrebte Ziel der QM-Re-Zertifizierung erreicht zu haben.

Die QM-Zertifizierung erfolgte im 28 Juli 2016 über die QM21 e.V. und mit dem Zertifikat nach DIN EN ISO 9001 : 2015 bis zum 28 Juli 2019 ausgestellt.

Die gültigen Zertifikate können Sie hier im PDF-Format herunterladen.

Januar 2017

Zahnmedizinische Schnarch-Schiene, Schnarchen, schlafbezogene
 Atmungsstörung

Schnarchen ist ein Problem, das zwei Drittel der männlichen Bevölkerung und 40% der Frauen über vierzig Jahren betrifft! Sogar Kinder sind unter den Schnarchern! Bemerkt wird dies
meist durch den Partner, der dadurch massiv im eigenen Schlaf gestört wird. Häufig führt dies zu getrennten Schlafzimmern.

Die Medizin unterscheidet zwischen dem harmlosen Schnarchen und Schnarchen mit Atemstillständen, der so genannten Schlafapnoe. Diese kann unbehandelt in schlimmsten Fällen für Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt verantwortlich gemacht werden!

Bei Schnarchen mit Schlafapnoe sollte unbedingt ein Schlafmediziner aufgesucht werden!!!

Der Schweregrad der Schlafapnoe wird in einem Schlaflabor gründlich untersucht und ausgewertet. Falls erforderlich, wird die Schlafapnoe mit einer Überdruckmaske (nCPAP) therapiert.

Die Zahnmedizinische Schnarch-Schiene (Protrusionsschiene - IST-Geräte) kann die Lösung für das harmlose Schnarchen sein und ist dann indiziert, wenn noch keine Atemaussetzer vorkommen.

Das Intraorale Schlaftherapie-Gerät (IST-Geräte, nach Prof. Dr. Hinz) ist ein Zwei-Schienen System für Ober- und Unterkiefer. Die beiden Schienen sind mechanisch durch Gelenke miteinander verbunden. So kann der Unterkiefer in einer nach vorne gestellten Position gehalten werden und das Schnarchen wird verhindert!

Zahnmedizinische Schnarch-Schiene

Bildquelle: Dr. Hinz Dental-Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG Mont-Cenis-Str. 5, 44623 Herne

Mai 2016

Gelungener, freudiger Praxisausflug zum Soester Weihnachtsmarkt am 09.12.2015

Praxisausflug zum Soester Weihnachtsmarkt

Kollegin geht in die kieferorthopädische Weiterbildung

Leider hat uns unsere angestellte Zahnärztin Frau Nguyen im Oktober verlassen um eine berufliche Weiterbildung zur Fachzahnärztin für Kieferorthopädie zu erlernen. Wir wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.

Wir freuen uns, Ihnen Ihren Nachfolger Herr Lorenz vorzustellen, welcher nun für Sie da ist.

Zahnärztin Frau Nguyen

November 2015

Ein Jahr älter

Wir wurden wieder mit der Praxis ein Jahr älter – die Praxis besteht nun seit 32 Jahren!

Hiermit möchten wir uns bei all den Patienten bedanken, die unsere Praxis besucht und uns die Treue gehalten haben!!!

Januar 2015

Internetseite erneuert

Seit Januar 2015 ist auch unsere Internetseite aufgefrischt, erneuert worden!

Jetzt haben Sie die Möglichkeit auch schon vorab den Anamnesebogen zu Hause auszudrucken und in Ruhe aus zu füllen. Das erleichtert uns den Praxisablauf, wenn Sie neu in unserer Praxis sind, oder sich auf neue Medikamente eingestellt haben!

Sie können den Aufnahmebogen hier runterladen.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Januar 2015

Behandlungszimmer

Wir benötigen Ihre Mithilfe!

Um Ihre Patientenkartei immer auf dem neuesten Stand zu halten, ist es wichtig, dass Sie uns über Neuerungen und Änderungen zu Ihrer Person informieren.

Das bedeutet:

Je genauere Informationen und Daten wir über Sie festhalten dürfen, desto besser können wir auf Ihre Bedürfnisse eingehen.

Aber auch für Ihre Behandlungen können die neuen Daten von großer Wichtigkeit sein. Denn sollten Sie seit kurzem Medikamente wie z.B.

Blutverdünnungsmittel (ASS oder Marcumar) einnehmen müssen, beeinflussen diese manche Behandlungen doch sehr.

Aber auch ein für Sie vielleicht nicht allzu wichtiges Medikament, kann für uns von Bedeutung sein. Aber nicht nur die Medikation oder Erkrankungen sind wichtige Daten für uns. Auch Ihre neue Telefonnummer kann hilfreich sein. Es kann immer mal vorkommen, dass wir Sie aus den verschiedensten Gründen über etwas informieren müssen.

Und jetzt noch ein Hinweis für unsere Neupatienten: Sollten Sie von Ihrem vorherigen Zahnarzt ein Bonusheft besitzen, werden diese Jahre natürlich auch bei uns weiter angerechnet. Dafür müssen Sie dies nur einmal bei uns vorlegen!

Sollten Sie also Neuigkeiten für uns haben, dürfen Sie sich jederzeit an das gesamte Praxisteam wenden.

Danke für Ihre Mithilfe

DIN EN ISO 9001:2008 Zertifikat

Die QM-Zertifizierung erfolgte im November 2013 über die ALPHACERT GmbH und wurde im Dezember mit dem Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2008 bis Ende 2015 ausgestellt.

Die Zertifikate können Sie hier im PDF-Format herunterladen.

Januar 2014